1. Aus- und Fortbildungsfahrt mit dem Lehrteam des HSV

Ende Oktober sind die Skilehrer vom Skiteam Bellersheim auf eine Fortbildungsfahrt ins Stubaital gefahren. Dort trafen sie sich mit 4 Trainern vom Landeslehrteam des Hessischen Skiverbands. Zwei Wochen vor der Abfahrt waren die Aussichten auf akzeptable Pistenbedingungen nach dem gefühlt ewig langen Sommer eher nicht gegeben. Aber: in der Ruhe liegt die Kraft, das Aushalten hat sich gelohnt. Es gab zwar nur vier geöffnete Pisten doch die Bedingungen waren wirklich gut. In vier Gruppen ging es auf den Berg – zwei für die Skilehrer mit B- oder C-Lizenz und zwei mit Interessierten, die den sogenannten Praxislehrgang – einen Sichtungslehrgang – absolvierten. Die Fahrt wurde zwar offiziell über die HSV-Akademie ausgeschrieben, trotzdem waren es bis auf drei Teilnehmer allesamt Mitglieder vom Skiteam Bellersheim.

Kurz vorher trafen sich die Neulinge zu einem Theorieabend im Landgasthof Angermühle, um thematisch auf die Anforderungen für den bevorstehenden Lehrgang vorbereitet zu werden. Hier wurde „trocken“ gezeigt, worauf es auf der Piste ankommt.

Das Lehrteam hat sich für die laufende Saison eine konzeptionelle Änderung überlegt und baut die Fortbildungen thematisch nicht nach den „Bewegungsmerkmalen für hochweriges Kurvenfahren“ sondern anhand der „koordinativen Fähigkeiten“ auf. Das neue Konzept war auch Thema beim obligatorischen Theorieabend. Hier wurden die Teilnehmer in die Vorbereitung und Ausarbeitung des Unterrichts am zweiten Tag einbezogen und nahmen so aktiv teil. Die Rückmeldungen für dieses Konzept waren durchweg positiv.

Große Freude herrschte dann am Ende des zweiten Tages: Felix Weil absolvierte erfolgreich die Methodik-Nachprüfung und ist nun der bereits fünfte B-Trainer des jungen Vereins. Dies wurde natürlich an der bekannten Mutterbergalm gefeiert.

Der dritte Tag wurde leider „vom Sturm verblasen“, aufgrund der herrschenden Orkanböen blieben die Lifte geschlossen. Das Organisationsteam war sehr zufrieden mit der ersten Aus- und Fortbildungsfahrt und vom Lehrteam und den Teilnehmern gab es durchweg positive Rückmeldungen, sodass einer Wiederholung dieser Fahrt nichts im Wege steht.

Allgemein